was uns bewegt

 

standortfaktoren

1.717 Banken und Sparkassen,
530 Versicherungsunternehmen und 2.983 Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, darunter die „Big Four“ der weltweit größten Prüfgesellschaften PwC, EY, KPMG und Deloitte.

Eine starke Finanzwirtschaft ist essentiell für die Realwirtschaft und den Wohlstand in Deutschland. Ob Hamburg, Frankfurt, NRW, Berlin, München oder Stuttgart – die deutschen Finanzplätze zielen auf einen wachsenden Finanzsektor ein und zeichnen sich durch Diversität, Innovation und Zukunftsfähigkeit aus.

Dies bestätigt auch der Global Financial Centres Index, in dem unter 120 Finanzzentren, die deutschen Finanzplätzen auf Top-Platzierungen gelistet sind. Der Index wird halbjährlich, unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Indizes, von der Z/Yen Group ausgewertet und veröffentlicht. Er vergleicht die Wettbewerbsfähigkeit von Finanzplätzen weltweit und zeigt die Fortschritte der führenden Finanzzentren auf.

Einen Überblick über die einzelnen Finanzplätze erhalten Sie hier: Über uns

Nachhaltigkeit

Der Transformationsprozess zu einer „Green and Sustainable Economy“ bedarf passender, innovativer und skalierbarer Unterstützung durch die Finanzindustrie.

Weder die Erreichung der „Sustainable Development Goals“ noch die Umsetzung der „Pariser Klimaschutzziele“ sind ohne einen grundlegenden Wandel im Rahmen der Grundstruktur nationaler und internationaler Kapitalallokationen zu realisieren. Vor diesem Hintergrund geht es nun um die Entwicklung anwendungsorientierter Konzepte zur Implementierung nachhaltiger Kriterien in den Geschäftsmodellen der verschiedenen Akteure des Finanzplatzes, um den Risiken der anstehenden Herausforderungen und verschärftem Wettbewerb proaktiv zu begegnen, aber vor allem die wirtschaftlichen Chancen eines solchen Wandels zu erkennen und zu nutzen.

Sustainable Finance-Beirat

Der Sustainable Finance-Beirat berät die Bundesregierung bei der Ausarbeitung und Umsetzung ihrer Sustainable Finance-Strategie.
Er wurde am 6. Juni 2019 durch die Bundesregierung für die Dauer der aktuellen Legislaturperiode eingesetzt, um bestehende Expertise zu bündeln und den Dialog zwischen den relevanten Akteuren zu fördern.

Die Mitglieder sind Praktiker aus Finanz- und Realwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft.

Quellen: Green and Sustainable Finance Cluster Germany, Sustainable Finance-Beirat

Innovation, fin- und Insurtech

In Deutschland gibt es eine rege, sich stetig verändernde Fintech-Szene. An allen deutschen Finanzplätzen haben Fintechs die Lösungsansätze der Finanzbranche erweitert.

Die Vielfalt der Betätigungsfelder und Lösungsansätze deutscher Fintechs ist immens. Ob Payment, Savings, oder Crypto-Trading. Ob Insurance, Trade Finance oder Comparison, ob B2B oder B2C, es gibt kaum eine Fragestellung, die deutsche Fintechs nicht adressieren.

Diese proftieren dabei an verschiedenen Standorten von einem breiten Unterstützerumfeld und Ökosystemen aus Acceleratoren; Inkubatoren, lokalen Initiativen oder auch den Netzwerken der etablierten Finanzplatzinitiativen.

Ob Challenger- oder Kooperationsmodell, Startups in den verschiedensten Entwicklungsstufen bis hin zum etablierte börsennotierten Unternehmen, die deutsche Fintech-Landschaft zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus.

Human resources

In der heutigen modernen Dienstleistungsgesellschaft wird die finanzielle Allgemeinbildung der Bevölkerung immer wichtiger. Sie hilft unter anderem beim Aufbau von Vermögen, beim Umgang mit Schulden, dem Verständnis von Versicherungen, sowie beim alltäglichen Umgang mit Geld und Wertpapieren. Eine gute Finanzbildung ist Teil der ökonomischen Bildung und Grundlage zur Altersvorsorge und nachhaltigem Investment. Das langfristige Ziel sollte es sein, Financial Literacy in Deutschland zu unterstützen und zu fördern, da dieses Wissen Auswirkungen auf Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand unseres Landes hat.

Zudem ist der Mangel an Nachwuchskräften in unterschiedlichsten Branchen in Deutschland bereits ein Dauerthema. Auch an der Finanzbranche geht diese Entwicklung nicht spurlos vorbei. Die frühzeitige Suche nach und Vernetzung mit Nachwuchskräften ist ein elementarer Schritt für Finanzstandorte, um junge und gut ausgebildete Nachwuchskräfte gewinnen zu können.

finanzierung

Bei großen wirtschaftlichen Herausforderungen ist Finanzierung oft ein Engpassfaktor, besonders für kleine und mittlere Unternehmen. Gerade in Krisenzeiten können liquide Mittel notwendig werden. Damit Unternehmen dennoch Chancen nutzen und investieren, müssen viele ihre Kapitalbasis stärken.

Krisen wie Pandemien und der Klimawandel sind auch finanzielle Herausforderungen. Die Digitalisierung und der technologische Wandel beschleunigen sich. Um Zukunftschancen zu nutzen, sind Innovation und Finanzierung ein Schlüssel. Die Transformation umfasst Regionen, Branchen und Unternehmen. Wichtige Treiber sind Verbesserungen der wirtschafts- und finanzpolitischen Rahmenbedingungen und der Infrastruktur, eine Stärkung der Forschungs- und Innovationsförderung, eine effektive Nutzung von Digitalisierungspotenzialen und eine Klimaschutzpolitik, die die richtigen Anreize setzt. Unternehmen müssen Geschäftsmodelle, Prozesse und Produkte weiterentwickeln bzw. bei Disruption erneuern.

Innovation und Investition müssen finanziert werden. Megathemen für Finanzwirtschaft und Unternehmen sind Sustainable Finance, die Finanzierung von Digitalisierung sowie die Förderung von Gründungen und Start-ups.

Durch eine stärkere Kooperation und Vernetzung am Wirtschaftsstandort und Finanzplatz kann ein Ökosystem aus Unternehmen, Kapitalgebern, Wissenschaft und Politik geschaffen werden, das die Beteiligten auch in Finanzierungsfragen besser unterstützt.

LINKS ZUM THEMA:

DOWNLOADS:

LINKS ZUM THEMA:

DOWNLOADS:

aktuelle herausforderungen

Der globale wirtschaftliche Strukturwandel stellt Finanzzentren weltweit vor massive Herausforderungen. Das gilt auch für den Finanzplatz Deutschland mit seinen vielfältigen regionalen Zentren. Zum Dreiklang aus anhaltender Negativzinspolitik, anspruchsvoller und ressourcenaufwändiger Regulierung und einer rasanten Digitalisierung hat sich 2020 nun auch noch der richtige Umgang mit den Folgen der Corona-Pandemie gesellt. Ein vitaler und zukunftsorientierter Finanzplatz muss Antworten auf diese Herausforderungen entwickeln können.

Die Akteure an den deutschen Finanzplätze stellen sich diesen Herausforderungen, etwa durch einen vertrauensvollen, aber auch kritischen Dialog mit politischen Entscheidungsträgern und dem Einsatz für die Belange der Finanzwirtschaft. Aber auch durch die Hinterfragung und Anpassung etablierter Prozesse in den Unternehmen, die Fokussierung auf den Kunden, kluge Wege bei der Talentgewinnung und -entwicklung oder dem verstärkten Einsatz von Kooperationen, etwa zwischen etablierten Playern und Startups.

Bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie hat sich die Relevanz eines gut funktionierenden Finanzsektors für die den gesamten Wirtschaftsstandort einmal mehr erwiesen. Eine gut funktionierende Ausschöpfung der bereit gestellten staatlichen Hilfsleistungen und die Sicherung von Liquidität für die Unternehmen am Wirtschaftsstandort, wäre ohne die Akteure am Finanzplatz Deutschland nicht möglich gewesen.

Einen Eindruck vom vielfältigen Geschehen an den deutschen Finanzplätzen erhalten Sie auf diesen Seiten und im Segment News.

LINKS ZUM THEMA:

DOWNLOADS:

LINKS ZUM THEMA:

DOWNLOADS: